Express Paket Größe – was ist erlaubt?

Express Paket Größen

Region max. Größe max. Gewicht
Deutschland national Gurtmaß 360 cm
Länge 175 cm
30 kg
Europa (EU) 120 x 80 x 80 cm 30 kg
weltweit 120 x 80 x 80 cm 30 kg

Wie groß darf eigentlich ein Expresspaket sein? Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn einerseits gibt es Unterschiede zwischen nationalem Express (innerhalb Deutschlands) und weltweitem Expressversand. Zum anderen gibt es im Gegensatz zu einem normalen Paket mit seinen festen Grenzen für Länge, Breite und Höhe bei einem Expresspaket nicht immer solche klaren Vorgaben.

Das Gurtmaß – entscheidend für die Maximalgröße

Bei einer nationalen Expresssendung innerhalb Deutschlands (bei DHL heißt das dann DHL Express Domestic) gibt es keine Vorgaben für die Länge jeder einzelnen Paketseite, sondern es gibt das so genannte Gurtmaß als Maximalwert. Dieses Gurtmaß wird berecht aus der Summe der Länge plus der Höhe plus zweimal der Breite des Pakets. Oder als Formel:

Gurtmaß = Länge + 2xBreite + Höhe

Dieses Gurtmaß darf für jedes Packstück maximal 360 cm sein. Innerhalb dieses Gurtmaßes ist die eigentliche Größe des Paketes egal. Das maximale Gewicht darf – unabhängig von der Paketgröße – höchtens 30 kg betragen (oder es muss auf Platte verschickt werden).

Weitere Beschränkungen der Größe

Der entscheidende Wert für Größe für die maximale Größe im Expressversand ist mit dem Gurtmaß bereits genannt. Allerdings gibt es noch eine weitere Grenze: die Länge (und damit ist die längste Seite eines Paketes gemeint) darf 175 cm nicht überschreiben.

Maximale Größe internationaler Expresspakete

Bei Expresssendungen innerhalb Deutschlands wäre nach dem bisher gesagten ein Paket mit 150 x 80 x 30 cm ohne weiteres noch möglich (Gurtmaß 150+2×80+30 = 340, also weniger als 360). Allerdings ist ein internationaler und weltweiter Expressversand dieses Pakets nicht mehr erlaubt. Denn international kommt eine weitere Grenze hinzu:

Internationales Expresspaket: Maximalgröße 120 x 80 x 80 cm.

Bezüglich des Gewichts gibt es bei internationalem bzw. weltweitem Versand keine Abweichungen von den nationalen Regelungen: ein Paket darf max. 30 kg pro Packstück wiegen (anonsten ist ein Expressversand auf Palette notwendig).

Paketgröße und Volumengewicht

Reicht es also, bei der Größe von Expresssendungen das Gurtmaß und die maximale Länge von 175 cm einzuhalten? Ja, im Prinzip schon. Aber: die Größe beeinflusst beim Expressversand auch die Kosten (anders als beim normalen Postpaket).

Beim Expressversand wird nämlich das so genannte Volumengewicht berechnet. Die Formel ist eigentlich ganz einfach: Man multipliziert Länge x Höhe x Breite und teilt das dann durch den Wert 5000. Dann wird der größere Wert aus wirklichem Gewicht und Volumengewicht als Grundlage für die Preisermittlung genommen.

Beispiel: Sie haben ein eiliges Paket mit 60 x 50 x 40 cm. Das ergibt: (60x50x40)/5000 = 24 als Volumengewicht.

Würde Ihr Paket jetzt 20 kg wiegen, würde das Volumengewicht von 24 als Grundlage für die Preisberechnung genommen. Wöge Ihr Paket 26 kg, wäre dieses wirkliche Gewicht die Berechnungsgrundlage.

Es lohnt sich also, gerade leichte Pakete auch klein zu verpacken. Hier geht es nicht nur um die maximale Größe des Pakets im Expressversand, sondern auch um eine Kostenersparnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*