Expressversand nach Brasilien

Versandkostenrechner

Expressversand

Tomba Express Kurzbeschreibung
ab 62,04 €
von USt. befreit

Brasilien befindet sich im Mercosur-Raum und damit außerhalb der EU-Regularien. Das Land ist zwar logistisch gut angebunden, es sind aber einige Formalia zu beachten, wenn Sie dorthin senden. Im Folgenden ein paar wichtige Hinweise für Ihren Brasilien-Expressversand.

Laufzeit und Ablauf Ihres Expressversands nach Brasilien

Eine online gebuchte Express-Sendung erreicht üblicherweise ihren Empfänger in Brasilien (in den Wirtschaftszentren) bereits zwei Tage, nachdem sie bei Ihnen abgeholt wurde. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass alle Regeln bezüglich Zoll, Verpackung etc. korrekt eingehalten wurden.

Bei der Buchung wählen Sie dazu ein Zeitfenster für die Abholung aus. Ein Fahrer holt dann das Expresspaket bei Ihnen ab. Sie sollten dazu das Adresse-Etikett auf der Sendung angebracht und das Übergabemanifest für den Fahrer bereits ausgedruckt haben. Beides erhalten Sie nach Ihrer Buchung automatisch per E-Mail. Außerdem muss für den Zoll eine unterschriebene und gestempelte internationale Handelsrechnung (oder Proformarechnung) in dreifacher Ausfertigung am Versandstück angebracht sein.

An einem der Logistik-Drehkreuze in Deutschland angekommen überbrückt Ihr Expressgut dann fast 10.000 km in etwa 11-12 Stunden reiner Flugzeit und landet mit großer Wahrscheinlichkeit in Sao Paulo. Dort angekommen wird es dann über lokale Logistiknetze in die Region des Empfängers gebracht und dort von einem Fahrer zugestellt.

Remote Areas in Brasilien

Brasilien ist ein großes Land und es gibt - wie in vielen anderen Ländern auch - Regionen, die schwer zu erreichen sind. Dies wären z.B. abgelegene Regionen im Amazonas-Becken oder andere Ort weiter im Regenwald. Sitzt Ihr Empfänger in einer dieser so genanntenRemote Areas, müssen Sie einerseits mit einer längeren Zustellzeit, andererseits ggfls. mit zusätzlichen Gebühren rechnen.

Sofern der Empfänger aber in größeren Städten, Wirtschaftszentren oder den besser angebundenen Regionen sitzt, betrifft Sie diese Einschränkung natürlich nicht.

Adressformat Brasilien

Um einen schnelle Zustellung durch die Logistik-Mitarbeiter vor Ort zu gewährleisten, sollten Sie sich unbedingt an das brasilianische Adressformat halten, das wir folgt aussieht:

Sr. Josè Fernandez (Empfängername)
Sociedade Advogados Da Silva (ggfls. Firmenname)
Av. das Jaqueiras 25 (Strasse) (Hausnummer)
Centro Porto Alegre – RS (Ort) - (Bundesstaat)
90010-300 (Postleitzahl)
BRAZIL / BRASILIEN (Land)

(Hinweis: die hier aufgeführte Beispieladresse ist keine reale Adresse, sondern nur beispielhaft zur Verdeutlichung aufgeführt)

Bitte beachten Sie, dass insbesondere im Gegensatz zu Deutschland die Postleitzahl in einer eigenen Zeile nach der Ortsangabe erfolgt und hinter dem Ort (in der gleichen Zeile) die Abkürzung des Staates (WICHTIG) anzugeben ist. Nachschlagen können Sie diesen ggfls. in der Liste der Städte und zugehörigen Bundesstaaten (alphabetische Liste weiter unten auf der Seite).

Die Postleitzahl heißt in Brasilien übrigens CEP (für Código de Endereçamento Postal) und besteht (seit einer Reform im Jahr 1992) immer aus fünf Ziffern und nach einem Bindestrich weiteren drei Ziffern. Diese Reform und damit die Erweiterung um die letzten drei Ziffern wurde wegen der stark wachsenden Bevölkerung in Brasilien nötig geworden.

Zoll beim Versand nach Brasilien

Abhängig vom Wert der nach Brasilien verschickten Paketinhalte muss der Empfänger vor Ort noch Einfuhrsteuer bezahlen. Das ist bei gewerblichen Sendungen praktisch immer der Fall, bei privaten Sendungen ab einem Wert von € 50,-. Achtung: diese Einfuhrsteuer gilt auch für Geschenke, nicht nur für gekaufte Produkte.

Wie üblich benötigen Sie auch für den Versand nach Brasilien eine internationale Handelsrechnung (bzw. eine Proforma-Rechnung).  Geben sie auch immer die Zolltarifnummer (HS-Code, in Brasilien als NCM bekannt) für jeden einzelnen im Paket enthaltenen Artikel an. Im Vergleich zu anderen Ländern sollten Sie bei Brasilien mit der Angabe dieser HS-Codes sehr präzise sein, um Missverständnisse oder gar Strafzahlungen zu vermeiden. Die HS-Codes helfen auch für eine schnelle Zollbearbeitung und damit die schnelle Zustellung Ihres Eilpakets bzw. sie machen die Bearbeitung beim Zoll überhaupt erst möglich.

Geben Sie außerdem die so genannte EORI-Nummer (die europäische Zollnummer) an.

Sollten Sie Muster verschicken sollte auf der Proforma-Rechnung "Samples free of charge. Value for customs proposes 10 € only. Not for resale" vermerkt sein.

Grundsätzlich nicht nach Brasilien eingeführt werden dürfen Pflanzen (z.B. Blumenzwiebeln), Tiere bzw. tierische Produkte (z.B. Käse, Räucherfisch), Nahrungsmittel (z.B. viele Nüsse, Samen und Gewürze, Süßstoffe, ) sowie Drogen oder Heilmittel. Gleiches gilt für Banknoten oder Münzen (weder Euro noch brasilianische Geldscheine - letztere werden von Zoll an den Absender zurückgeschickt). Auch Rauchartikel (zu denen auch E-Zigaretten gehören), Kopfbedeckungen aus Leder oder Modeschmuck sind nicht zulässig. Für Detail beachten Sie bitte immer die aktuellen Informationen der Zollbehörden.

Weitere Informationen zu Zollthemen erhalten Sie bei Ihrer örtlichen IHK, bei der Deutsch-Brasilianischen Handelskammer oder direkt beim brasilianischen Zoll.